Baumerhalt steht für das Grünflächenamt an erster Stelle - wie hier im Bellevuepark zu sehen.                    Foto: berlinreporter.Haehnel


Rahnsdorf. Mit großem Aufwand versucht das Grünflächenamt den Baumbestand im Bezirk zu erhalten oder, falls nötig, zu ersetzen. Offensichtlich scheinen einige Anwohner die Fähigkeiten der Dienststelle zu unterschätzen und nehmen eigenmächtig Baumschnitt an Straßenbäumen vor. Im Saarower und im Kalkbergeweg in...

Endlich vorbei diese Winterpause dachten sich gewiss die meisten der 21.717 Zuschauer, die am Sonnabend ins Stadion An der Alten Försterei geströmt waren. Der Beginn der Restsaison in der zweiten Fußball-Liga ließ die Olympischen Winterspiele eindeutig in eine hintere Reihe zu rücken. Zumal mit Dynamo Dresden einer der interessantesten Gästemannschaften für das eiserne Publikum mit großem und stimmgewaltigen Anhang angereist war. Aber die frühlingshaften Temperaturen schienen die Kicker eher zu lähmen als zu beflügeln. Jedenfalls in der Offensive. Trotz einiger guter Chancen trennten sich die Kontrahenten letztlich 0:0.

Nur die 800 Einsatzkräfte der Polizei, die sogar aus Sachsen-Anhalt angereist waren, waren am Ende...

Bohnsdorf / Bestensee. In der vergangenen Nacht lieferte sich ein Autodieb mit der Polizei eine Verfolgungsjagd Richtung Cottbus, nachdem er auf dem Gehrenweg einen Mercedes-LKW gestohlen hatte.
Beamte des Polizeiabschnitts vom Segelfliegerdamm konnten den 30-jährigen Täter auf...

Bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern wurde ein Beteiligter vergangene Nacht in Köpenick schwer verletzt. Gegen 0.40 Uhr gerieten eine Gruppe von etwa 20 Personen und eine siebenköpfige Gruppe am Elcknerplatz aus bislang ungeklärter Ursache aneinander. Die sich aus dem Streit entwickelnde Schlägerei...

Aussichtsreich: So oder so ähnlich könnte es in naher Zukunft auf dem ehemaligen Bolle-Landsitz in Wendenschloss aussehen. Ob die Bebauung am Ende tatsächlich so attraktiv sein wird, ist also noch offen. Ein kanadischer Investor plant rund 1100 Wohnungen auf dem Gelände "Marienhain" an der Wendenschlossstraße 254. Was Kauf oder Miete kosten werden, ist aber noch unklar.
Wer mehr wissen will, geht ins Rathaus Köpenick - entweder ab Montag ins Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung, Zimmer 138 zu den üblichen Bürozeiten oder zur Informationsveranstaltung am 10. Februar (Mo.) um 18 Uhr in den Ratssaal.
Bild: Architektenbüro Voderwülbecke

Niederflurwagen wie dieser AEG-Zug sollen nach der Sanierung bis 2020 die Linie 61 nach Rahnsdorf befahren.                                                              Foto: berlinreporter.Haehnel


Rahnsdorf. Die Straßenbahnverbindung der Linie 61 von Friedrichshagen nach Rahnsdorf bleibt vorerst in Betrieb - zumindest so lange, wie der mit dem Senat geschlossene Verkehrsvertrag gilt. Der läuft im Jahr 2020 aus.
Da es auf dem Teilstück zwischen Friedrichshagen und Rahnsdorf erheblichen Sanierungsbedarf gibt, war die Einstellung der Strecke im Gespräch - ähnlich wie zuletzt bei der 68 nach Schmöckwitz.
Rund 15 Millionen Euro sollen jetzt investiert werden. Danach werden Niederflurwagen die Strecke bedienen. Wie es nach 2020 weitergeht, bleibt trotzdem offen. Die Entscheidung...