Fast 630.000 Passagiere wurden im April auf dem benachbarten Flughafen Schönefeld alt abgefertigt. Das ist ein Zuwachs von 12,7 Prozent.
In den ersten vier Monaten des Jahres wurden allein auf dem ehemaligen DDR-Hauptstadtflughafen 2.104.257 Passagiere gezählt. Das sind 6,6 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2013. Diese Zahlen gab die Berliner Flughafengesellschaft heute bekannt.
Foto: berlinreporter.Haehnel [S]

Das schönste Gefühl für den Nachwuchs: Marvin Dienst und Kim-Luis Schramm auf dem Podest.       Foto: Johann van de Kerkhof.



 Berlin/Zandvoort. Im Gegensatz zur Formel 3-Truppe von Mücke Motorsport, die einen holprigen Saisonstart hingelegt hatte, sind die Youngsters in der Nachwuchsklasse ADAC Formel Masters nach zwei Saisonterminen ganz weit vorn. Die hoffnungsvollen Formel-Piloten des Teams kfzteile24 Mücke Motorsport aus Berlin sind am Wochenende vergangenen Wochenende im niederländischen Zandvoort gleich viermal aufs Podest gestürmt. Auf der 4,307 Kilometer langen Piste in den Nordsee-Dünen gewannen Vorjahres-Vizemeister Maximilian Günther (Rettenberg) in Lauf zwei und Marvin Dienst (Lampertheim) in Lauf drei. Beide fuhren dabei auch jeweils die schnellsten Rennrunden. Gleich zweimal...

...dann hängt der Wettergott schon mal einen Regenbogen über das Stadion. So geschehen gestern an der Alten Försterei. Mit einer aufwendigen Choreografie verabschiedete sich das eiserne Publikum des 1. FC Union von fünf seiner Akteure. Neben dem Trainer Uwe Neuhaus, der mehr als sieben Jahre hier an der Seitenlinie das Zepter schwang verließen mit Jan Glinker, seit 13 Jahren Torwart, Christian Stuff, immerhin acht Jahre eiserner Abwehrturm im Klub, Patrick Kohlmann, nicht weniger eisenharter Außenverteidiger auf der linken Seite und sein Pendent auf der rechten, Marc Pfertzel den Verein. Vor Beginn des letzten Saison-Spiels gegen den TSV München 1860 also schon ein emotionaler Höhepunkt, der den einen oder anderen durchaus eine Träne verdrücken ließ.
Nach all' den Verdiensten doch irgendwie schade? - peinlich? - merkwürdig? - schwierig? Trainer Uwe Neuhaus (r.) hat seine Schuldigkeit getan... und Präsident Dirk Zingler ist das alles doch irgendwie  unangenehm! Alles Gute - für alle!       Foto: Obuchoff


Die sportliche Begegnung kann in wenigen Worten zusammengefasst werden: Wie meist gegen diesen von den Unioner noch nie besiegten Gegner ging es von Beginn an eisenhart zu. Aber zunächst betraf dies vor allem die Gäste, die nicht zimperlich mit den...

Hauptmann Jürgen Hilbrecht weiß, wo es lang geht...     Fotos(2): berlinreporter.Haehnel


Der Platzhirsch „Stern und Kreis“ hat neue Konkurrenz bekommen. Seit heute fährt auch die Reederei Riedel planmäßig zum Müggelsee. Für Jürgen Hilbrecht, den Hauptmann von Köpenick, natürlich ein Grund, sich bei...

...glückte am Montagabend nicht in letzter Konsequenz. Aber mit dem 1:1 gegen die Roten Teufel des 1. FC Kaiserslautern gelang den Kickern des 1. FC Union zumindest ein beachtliches Spiel, dass auch vor dem Hintergrund des kurz zuvor verkündeten Abschieds von Trainer Uwe Neuhaus und der nicht gerade grandiosen Saison-Rückrunde versöhnlich stimmte. „Wir haben gesehen, dass sich jeder Spieler den Arsch aufgerissen hat“, lobte der Union-Coach seine Mannschaft, die den Gästen doch ein ums andere Mal das Fürchten gelehrt hatten - an diesem milden Frühlingsabend. Immerhin reisten die Pfälzer um ihren Trainer Kosta Runjaic noch mit Aufstiegsambitionen an. „Natürlich bin ich enttäuscht“, gestand der, „wir wollten hier nach den beiden Siegen im Vorjahr gegen Union mit einem dritten nach Hause fahren. Aber wenn wir unsere Chancen nicht nutzen, müssen wir damit leben.“
Dasselbe gilt für die eisernen Kicker. Nachdem bereits in der...

Leopold freut sich auf die Besucher: Herzlich wilkommen beim Winzerfrühling! Original Schweizer Raclette ist eine prima Unterlage für die Weinverkostung. Foto:berlinreporter.Haehnel


Auch der Chronist freut sich stets, wenn er gute Nachrichten verbreiten kann. Und mit dieser hier kann Köpenick eindeutig punkten.
Für die Ankündigung, dass die Straßenfeste attraktiver werden sollen, ist der aktuelle Winzerfrühling ein erster klarer Beleg.
Die Proll-Buden sind verschwunden. Das Angebot verdient den Namen Winzerfrühling. Nicht nur eine große Zahl von...