Drucken

Berlin-Altglienicke/Kufstein. Kaum ist die Saison vorüber, kommt der „Poker“ um die heißen Sitze in Gang – nicht nur bei der Formel 1, sondern auch bei der wichtigsten Nachwuchsklasse, der Formel 3, werden di Karten neu gemischt.
Deutschlands wichtigstes und erfolgreichstes Formel-Nachwuchsteam Mücke-Motorsport hat für die nächste Saison den Österreicher Lucas Auer in der FIA Formel-3-Europameisterschaft verpflichtet. Der 19-jährige Tiroler aus Kufstein, der die  abgelaufene Saison in der Tabelle auf Platz vier beendete, wird bereits in dieser Woche im Dallara Mercedes erste Testfahrten bestreiten. Lucas Auer ist nach Christian Klien, Martin Ragginger und Philipp Eng in früheren Jahren der vierte Österreicher, der für das Team an den Start geht.
„Wir freuen uns, ab jetzt mit Lucas zusammenarbeiten zu können. Wir beobachten ihn...

bereits seit 2012, als er im deutschen ATS-Formel-3-Cup Gesamtzweiter wurde, und haben auch seinen Weg in diesem Jahr genau verfolgt. Wir haben lange daran gearbeitet, dass er in unser Team kommt“, sagt Teamchef Peter Mücke, der nicht nur von den fahrerischen Qualitäten seines neuen Schützlings überzeugt ist: „Lucas passt prima in unser Team. Die Chemie stimmt einfach.
Die FIA Formel-3-Europameisterschaft, die 2014 an elf Wochenenden mit jeweils drei Wertungsläufen in acht Ländern ausgetragen wird, startet am 19./20. April im englischen Silverstone.

Foto: FIA F3EC/Thomas Suer