Redaktionspraktikant Sören über Asche, Flug-, Umwelt- und Grillzonen.
Ist das nicht schön? Jede Menge Asche – und doch geht nix. Zumindest in der Luft.
Die Satelliten messen und messen wie viel da oben denn treiben mag. Und in eifrigen Sondersendungen erklären uns genau so eifrige Kollegen, warum sie fast bis gar nichts wissen. Wie immer eben. Toll. Und der isländische Vulkan mit...


dem unaussprechlichen Namen denkt erstmal nicht an eine Pause. Sein „großer Nachbar“ ist auch schon überfällig.

Toll.
Jedenfalls wird die Atmosphäre von jeder Menge Flugzeugabgasen verschont.
Auch toll.
Und sogar Flughafenanwohner können die ungewohnte Ruhe ausgebiebig genießen.
Besonders toll.
Dafür dürfte die Feinstaubkonzentration bei uns wohl bald steigen. Böser Vulkan. Hält sich nicht an die Umweltzone und interessiert sich auch nicht für die grüne Plakette. Und jetzt?
Naja, vielleicht findet sich je einer von den „Billig-Polizisten“ vom Ordnungsamt und schreibt dem bösen, bösen Vulkan ein Knöllchen – so ganz ohne Umweltplakette. Die Berliner jedenfalls haben schon zur Gegenoffensive geblasen. Mit der bewährten Grill-Aschewolke über’m Tiergarten. Na dann mal guten Appetit.

So, jetzt will ich aber nicht weiter stören.
Ich geh’ grillen – im "Görli", euer Sören.
Asche auf mein Haupt!

   
© ALLROUNDER - Redaktionsgemeinschaft berlinreporter.org