Stichtag 2. Juli: Es war 1955 an eben diesem Tag, als der Tierpark in Friedrichsfelde vom Präsidenten der DRR, Wilhelm Pieck, und dem Ostberliner Oberbürgermeister Friedrich Ebert eröffnet wurde. Alles begann mit rund 400 Tieren und über hundert Arten. In der Spitze waren es mehr als 10.000 Tiere und 1000 Arten.
Der Bau des Tierparks war nötig geworden, da der Zoologische Garten als der historische Zoo in Berlin nach dem Krieg im britischen Sektor lag. Knapp 93 Millionen Menschen haben den Tierpark Friedrichsfelde bis heute besucht. Er ist der größte Landschaftstiergarten Europas und unter anderem berühmt für seine Elefantenzucht.
Mehr Infos HIER!

Foto: SirPress Haehnel

   
© ALLROUNDER - Redaktionsgemeinschaft berlinreporter.org