Matthias Schmidt ist ganz neu im Bundestag. der SPD-Abgeordnete ist von seiner neuen Aufgabe ganz hingerissen und "freut sich jeden Tag beim Aufwachen neu", dass er im Bundestag mitwirken darf.
Was er vom gerade unterzeichneten Koalitionsvertrag hält und was er den Partei-Mitgliedern in Sachen Abstimmung empfehlen wird, gibt's hier exklusiv im Radio-Telefoninterview für die Freitagsinfothek auf Berlin 88vier (88,4 und 90,7 Mhz - 9 bis 10 Uhr) an dieser Stelle einen Tag früher
. Außerdem haben wir mit ihm die geplante Flüchtlings- und Mietenpolitik besprochen Hören Sie doch mal:.


Foto: Obuchoff

Tiergarten. Eine wilde Verfolgungsjagd lieferten sich ertappte Wohnungseinbrecher mit der Polizei. Mit stark überhöhter Geschwindigkeit raste der Fahrer des Fluchtfahrzeugs über rote Ampeln, durch Fußgängerzonen, Parkanlagen über Bürgersteige und in den Gegenverkehr. Die drei Täter konnten in der Potsdamer Straße endlich gestoppt und vorläufig festgenommen werden. Die Polizei fand ...

Spandau. Der Freundeskreis der Stadtbibliothek spendiert der Zentralbibliothek in der Altstadt Medien im Wert von rund 2 500 Euro, die sich speziell an Lebensältere richten. Darunter Ratgeber, Biographien, EDV-Literatur und mehr. Das Projekt „Generation Plus“ wurde im Herbst 2010 aus der Taufe gehoben, als die Spandauer Bibliothek ihr 90-jähriges und ihr Förderverein sein 15-jähriges Bestehen gemeinsam feierten.
Damals spendete der Freundeskreis einen Grundbestand, der wegen der großen Nachfrage bald erweitert werden musste. Nun können dank der Spende Medien aktualisiert und neue erworben werden.
Foto: berlinreporter.Haehnel

Charlottenburg. Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann verleiht am kommenden Dienstag um 15.00 Uhr im Rathaus an der Otto-Suhr-Allee die Bürgermedaille an Uwe Zarbock.
Der Preisträger ist seit 45 Jahren aktives Mitglied in der DLRG und in allen drei Ausbildungsbereichen tätig: Dazu gehören Anfängerschwimmen, Rettungsschwimmen und die Erste Hilfe. Mit seinem ehrenamtlichen Engagement begann er 1973 an der Wasserrettungsstation Am Postfenn.

Mitte. Die Arbeitslosigkeit in der Hauptstadt ist erstmals seit 20 Jahren unter die magische Grenze von 200.000 gefallen.
Die Quote liegt in Berlin im November mit insgesamt 11,0 Prozent um 0,2 Punkte unter der von Oktober und um 0,4 Punkte unter der von November des vorigen Jahres. In Berlin waren im November genau 198.993 Arbeitslose gemeldet – 2.819 weniger als im Vormonat und 2.332 weniger als im November 2012.

   
© ALLROUNDER - Redaktionsgemeinschaft berlinreporter.org