Fußball in Berlin? Ritter Keule und Herthino zeigen wie das geht!                  Fotos: Obuchoff


Es gab einst tatsächlich Winter, die Hallen-Fußballzauber zwingend begründen konnten. Am vergangenen Sonnabend indes hätte man das Berliner Turnier der Traditionsmannschaften durchaus außerhalb der Max-Schmeling-Halle austragen können. Schöner Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen sowie frische Luft hätten wohl auch zur Philosophie  der AOK gepasst. Die große Gesundheitskasse fungiert nämlich  seit dem Bankrott von Flexstrom, des letzten Investors für das Alt-Kicker-Treffen, nun als Namengeber.
Aller Frühlingsgefühle zum Trotz kamen 8032 Zuschauer in den Schatten des Hallendachs, um eine Reihe von Fußball-Stars aus älteren Zeiten wiederzusehen, zum Beispiel Bernd „Schnix“ Schneider, der Jenenser in Diensten von Leverkusen, Jörg Albertz, Recke aus Gladbach, Holger Gaißmeyer, in Köln trotz des Titels „Stolperkönig“ (Bernd Schuster) als Torkanone bekannt, Steffen Baumgart, Kampfschwein von Union oder Herthas Liebling Andreas „Zecke“ Neuendorf. Ausländischer Stargast war diesmal...

Charlottenburg. Mit mindestens tausend Zuschauern rechnen die Organisatoren des Regio-Cups 2014 in der Sporthalle Sömmeringstraße. Bereits zum 36. Mal wird das Hallenturnier der Berliner Regional- und Oberligamannschaften ausgetragen und um 14 Uhr mit der Begegnung Lichtenberg 47 (Oberliga) gegen den Berliner AK (Regionalliga) angepfiffen. Mit dabei ist auch Hertha 03 Zehlendorf als Sieger des Berlin-Liga-Hallenturniers. Aber auch der Traditionsklub Tennis Borussia, derzeit Vierter der Berlin-Liga, geht wieder an den Start. Nur Dynamo als der aktuelle Spitzenreiter der Oberliga fehlt – offiziell wegen mangelndem Interesse. Dennoch darf...

Zustand am Freitag: Keine Eisstockbahn dafür noch jede Menge Baustelle. Fotos (3): berlinreporter.Haehnel


Mitte. Man erinnert sich? Zum Adventstrubel sollte die Friedrichstraße im Kreuzungsbereich Unter den Linden wieder geöffnet werden. Ging nicht – wegen einer Eisstockbahn. Also wurde fleißig diskutiert: Eisstockbahn verlegen, Fahrbahnfreigabe verschieben und endlich wurde eine Richtungsfahrbahn geöffnet – wegen der Eisstockbahn.
Prima, denkt man sich. Passt irgendwie. Berlin und Bauen – Sie wissen schon! Nun sind Reporter wie wir von Natur aus a) neugierig und b) misstrauisch. Also am Freitag nix wie hin und nachschauen. Und richtig. Die Friedrichstraße ist einspurig befahrbar, aber nicht wegen der Eisstockbahn. Die gibt’s dort nämlich nicht. Wir lassen mal offen, wieso.

Man könnte also denken, dass die Straße nun...

Biesdorf. Toll sieht sie in ihrem neuen Gewand aus: die U-Bahn-Station Elsterwerdaer Platz. Allemal besser als mit irgendwelchen Schmierereien, die mit Graffiti nichts gemein haben.
Wenn da nicht dieser hässliche Altkleider-Container wäre. Wäre also noch zu klären, ob der dort a) stehen muss b) überhaupt genehmigt ist. Wir begeben uns also mal auf Recherche-Reise. Folgen Sie uns! Wir halten Sie hier auf dem Laufenden. Denn das wird bestimmt spannend.

Foto: berlinreporter.Haehnel

Dahlem. Kurz nach Mitternacht kam es in der Altensteinstraße zu einem stuntähnlichen Fluchtversuch von Autodieben. Nachdem eine Streife dem Fahrer eines VW Haltezeichen gegeben hatte, und das Fahrzeug seine Fahrt verlangsamte und nur noch rollte, sprangen zwei Insassen plötzlich...

   
© ALLROUNDER - Redaktionsgemeinschaft berlinreporter.org