Man of the match: Der Internationale Tibault Bethke hat allen Grund zum Jubeln. Foto: BAFPics.Lehner


Im mit Spannung erwarteten Rückspiel um den Aufstieg in die Berlin-Liga besiegte der FC Internationale den SD Croatia klar mit 4:2 (3:1, Hinspiel 1:1) und schafft damit zum ersten Mal in der Vereinshistorie den Einzug in die höchste Spielklasse Berlins. Die zahlreichen Zuschauer sahen teils kuriose, wenn auch nicht minder schöne sechs Tore. Inter legte bereits früh mit 3:0 vor. 'Man of the Match', Tibault Bethke trug sich zweimal in die Schützenliste ein. Das zweite Tor zum 3:0, bereits in der 36. Minute, war ein kluger Heber über fast 30m Entfernung, nachdem Croatias Keeper Marc Stillenmunkes aus seinem Kasten geeilt war und zusammen mit seinen Vorderleuten den Ball verdaddelte. Überhaupt war es nicht Stillenmunkes Tag. Der Routinier mit...

Regional- und Oberliga-Erfahrung hatte bereits beim 2:0 (Schütze Patrick Boschkov) einen eigentlich harmlos wirkenden Freistoß durch die Finger rutschen lassen. Die Partie schien früh entschieden.
Doch Croatia kam noch vor der Pause zum Anschlusstreffer und konnte sogar kurz nach Wiederanpfiff auf 2:3 verkürzen. Aber fast im Gegenzug stellte Inter durch Kapitän Christoph Hampel den zwei Tore Vorsprung wieder her. Dies war auch am Ende das Schlussresultat. Croatia stemmte sich gegen die Niederlage, aber ohne seinen Goalgetter Mehmet Uzuner war der Rivale Inter an diesem Tag nicht zu bezwingen. Kuriosum am Rande: Auch Croatia war letzte Saison zusammen mit Inter aus der Bezirksliga in die Landesliga aufgestiegen, und nun traf man sich in der Relegation wieder.
Großer Jubel bei Inter am Ende, die Mannschaft hat also das Kunststück geschafft, von der Bezirksliga in die Berlin-Liga durch zu marschieren! Damit ist die Liga komplett und man darf sich auf eine weitere, großartige Berlin-Liga-Saison freuen!

Noch mehr tolle Fotos in der Bilderschau - klick HIER!

   
© ALLROUNDER - Redaktionsgemeinschaft berlinreporter.org