Zwei wichtige Sterne: Tormann Fritz Waldhecker (l.) und Erkut Topcu zeigen sich vor der Partie hochkonzentriert.                       Foto: BAFPics Christoph Lehner


DAS SPITZENSPIEL DER BERLIN-LIGA AM 15. SPIELTAG:
HERTHA 03 ZEHLENDORF – SFC STERN 1900 (FR., 19.30 UHR)

„Der Nächste, bitte“, heißt es für Hertha 03 am Freitagabend. Nachdem der Tabellenführer der höchsten Berliner Spielklasse bereits am vergangenen Spieltag den damaligen Zweiten Sparta Lichtenberg bezwang, kommt mit dem SFC Stern nun gleich der nächste unmittelbare „Thronfolger“ nach Zehlendorf.
Wieder mit Heimvorteil gegen den Tabellenzweiten, da winkt den 03ern im Fall eines Sieges ein Vorsprung von bis zu sieben Punkten. Das dürfte ganz nach dem Geschmack der Mannschaft  von Trainer Timo Szumnarski sein, während die Konkurrenz langsam Sorgenfalten bekommt.
In der Tat spricht Einiges beim...

Topspiel der 15. Runde für den Gastgeber. Die letzten fünf Spiele gewann die kleine Hertha allesamt. Das dabei erzielte Torverhältnis von 11:5 Toren ist zwar nicht überragend, beweist aber, dass die Blau-Weißen im entscheidenden Moment die richtige Antwort finden. Ein weiterer Faktor, der dies unterstreicht: in den letzten drei Partien erzielte die „kleine Hertha“ die Sieg bringenden Treffer jeweils in den Schlussminuten, gegen Sparta sogar in der Nachspielzeit. Das spricht für Cleverneß, Konzentrationsfähigkeit und – last but not least – Kondition. Zugleich ist die Zehlendorfer Defensive mit insgesamt nur 12 Gegentreffern weiterhin top in der Liga.

Auch die Abwehrarbeit des SFC Stern kann sich sehen lassen. Zum Vergleich: in den letzten fünf Partien kassierten die Steglitzer mit 4 Treffern sogar einen weniger als der Spitzenreiter im selben Zeitraum. Dafür gelangen aber auch nur vier eigene Tore, gleich dreimal blieb man dabei ganz ohne Erfolgserlebnis. Die Folge: nur zwei Siege (bei einem Unentschieden und zwei Niederlagen) seit dem 10. Spieltag. Der bislang beste Torschütze beim SFC, Dennis Freyer, blieb seit der 7. Runde glücklos vorm gegnerischen Gehäuse. Zuletzt wurde er sogar nur noch eingewechselt für Sami Simsek.
Der wiederum ist übrigens ein – gar nicht mal so alter – Bekannter in Zehlendorf. Nach der schweren Knieverletzung von Torjäger Yannick Woithe, ohne den Stern noch längere Zeit auskommen muss, wurde Simsek noch zu Anfang der Saison kurzfristig bei Hertha 03 losgeeist. Auch Torwart Fritz Waldhecker wurde zu Beginn der Spielzeit vom kommenden Gegner verflichtet.
Die alten Freundschaften aber werden am Freitagabend ab 19.30 Uhr auf dem Ernst-Reuter-Sportfeld vorübergehend ruhen müssen.

Hier nochmal die wichtigsten Daten zum Topspiel des 15. Spieltags in der Gegenüberstellung:

Faktencheck FC Hertha 03 SFC Stern1900
Gründungsjahr   1903 1900
Mitgliederzahl, ca. 1400 900
Tabellenplatz / Punkte 1 / 31 2 / 27
Torverhältnis 32:12 25:16
Bisherige Saisonbilanz 9 S, 4 U, 1 N 8 S, 3 U, 3 N
Bisheriger Zuschauerschnitt 85 88
Bester Torschütze René Robben (13) Dennis Freyer (5)
Trainer

Timo Szumnarski (34 J.)
seit  07/2012

Manuel Cornelius (36 J.)
seit 07/2011
Letzte Saison 10. (49 Pkte.) 3. (58 Pkte.)
Internet  www.h03.de  www.stern1900.de

 

   
© ALLROUNDER - Redaktionsgemeinschaft berlinreporter.org