Lichtenberg. Morbider DDR-Charme kombiniert mit Straßenkunst - das macht die Ausstrahlung des mit Abstand ältesten Behörden-Provisoriums in Berlin aus. Nun soll dieses Lichtenberger Alleinstellungsmerkmal endgültig weg.
Jedenfalls können sich...

der zuständige Bezirksstadtrat Andreas Prüfer (DIE LINKE, Bild) und sein Team schon länger nicht mehr so recht für den "Kunst-Bau" begeistern. Laut Prüfer ist das schuppenartige Gebäude weder für das Personal noch für die Bürgerinnen und Bürger zumutbar. Das Provisorium stammt aus den 50-er Jahren und soll noch dieses Jahr definitiv abgerissen werden.
Das in der Baracke beheimatete Bürgeramt 2 zieht dann in einen ehemaligen Standort eines Briefpost-Dienstleísters an der Möllendorffstraße um. Der Mietvertrag sei bereits unterschrieben. Der Standort der Baracke wird voraussichtlich begrünt werden. Bis Mitte des Jahres soll die Aktion abgewickelt sein.

Fotos: SirPress Haehnel


   
© ALLROUNDER - Redaktionsgemeinschaft berlinreporter.org