Sie sind Gast in Köpenick? Oder neu zugezogen? Oder haben so manch gastronomisches Angebot noch nicht ausprobiert? Sie brauchen also Informationen, mit denen Sie etwas anfangen können bevor Sie sich auf Neues einlassen? Kein Problem. Wir helfen so gut wir können. In dieser losen Reihe testen wir Köpenicker Gaststätten. Natürlich kann es bei den Tests immer nur um die Bewertung unserer Besuche, also von Einzelfällen gehen.

Heute geht’s bei unserem Restaurant-Test in Köpenick um das indisch-pakistanische Spezialitätenrestaurant Tandoori Palace an der Amtsstraße. Es firmiert als Restaurant mit einem original Tandoori-Lehmofen, Cocktailbar und Event-Location. Der Betreiber unterhält noch ein Tandoori Palace in Neukölln an der Donaustraße 27 und ein weiteres in Friedrichshafen am Bodensee.

Die Lage an der Amtsstraße 5 ist nur begrenzt attraktiv – die Einrichtung aber so, wie sich Besucher wohl ein indisches Restaurant vorstellen. Ästheten stört die beschmierte Gebäudefront. Eine Aufgabe des Hauseigentümers. Auch die Optik der Außenterrasse und ihres Umfeldes dürfte insgesamt etwas ansprechender sein.

Der Empfang war geschäftsmäßig aber sehr freundlich. Zwei Varianten haben wir in Sachen Service bei unseren Besuchen erlebt: Einmal schien es uns...


ein wenig an Professionalität unserer Bedienung zu mangeln – im anderen Fall waren wir mit Geschwindigkeit, Freundlichkeit, guter Laune und tollem Humor höchst zufrieden.  

In beiden Fällen waren die Mitarbeiter aber jederzeit ansprechbar und aufmerksam. Die weit verbreitete berühmt-berüchtigte „Ich-schaue-mal-lieber-in-die-andere-Richtung-Mentalität“ gab’s jedenfalls nicht.
Und – typisch indisches Restaurant – wurden die Gerichte recht schnell nach der Bestellung serviert. Da haben es die Inder etwas leichter – hier kann einiges  vorbereitet werden. Das Restaurant selbst gibt an, dass alles „frisch zubreitet“ wird – sicherlich im Sinne von tagesfrisch. Denn wir können uns nicht vorstellen, dass beispielsweise der Reis oder die Saucen zu jeder Bestellung neu zubereitet werden. Ebenso typisch und angenehm ist die große Menü-Auswahl. Natürlich auch kein Problem, wenn man die häufig wiederkehrenden Zutaten vergleicht.
Die servierten Getränke – Schwarzbier, Wasser, Mango Lassi – dürfen als gepflegt bezeichnet werden. Das Bier war korrekt temperiert.
Bei den getesteten Speisen vergeben wir ein glattes „Gut“ bei einem erstklassigen Preis-/Leistungsverhältnis.

Zwischen einem (schlechteste Bewertung) und fünf Punkten (beste Bewertung) gibt’s in elf Kategorien zu vergeben.
Das Tandoori Palace hat in der Endabrechnung 4,3 Durchschnittspunkte erreicht. Wenn man so will mit einer „Zwei plus“ eine Spitzenbewertung also.
Preisbeispiele Herbst 2012:
Mutton Biryani: 8,70 €, Kashmiri Chicken: 9,80 €, Köstritzer Schwarzbier 0,5 vom Fass: 2,80 €, Mango Lassi 0,4: 3,60 €, Mineralwasser 0,25: 1,60 €





Unser Test-Fazit:

Wer auf indisch-pakistanische Spezialitäten steht, trotz Discounter-Preisen ein nettes Umfeld, fast immer professionelles aber stets freundliches und schnelles Personal und recht hohe Qualität will, der ist im Tandoori Palace richtig. Verbesserungsfähig ist das Ambiente der Außenterrasse und die Professionalität einzelner Service-Mitarbeiter.

Die Wertungspunkte im Einzelnen:
Getränke-Qualität: 5 Pt., Getränke-Vielfalt 4 Pt., Speisen-Qualität: 4 Pt., Speisen-Vielfalt 5 Pt., Sauberkeit Gastraum 4 Pt., Sauberkeit Toilette 4 Pt. Ambiente innen: 5 Pt., Ambiente außen 3 Pt., Freundlichkeit: 5 Pt., Professionalität 3 Pt., Preis/Leistung 5 Pt. Gesamtwertung: 4,3 Pt.












Das Tandoori Palace bekommt das "Köpenick-aktuell-Qualitätssiegel".


Restaurant Tandoori Palace, Amtsstraße 5, 12555 Berlin-Köpenick
nahe der Ecke Müggelheimer Straße
Tram 27, 60, 61, 62, 67, 68, Bus 164, 167, Haltestellen Schlossplatz bzw. Rathaus
Parkplätze tagsüber knapp, abends etwas besser verfügbar und gebührenfrei

Öffnungszeiten: täglich von 11:30 Uhr – mind. 23:00 Uhr,
Telefon: 030 – 64958715  Internet: www.tandoori-palace.de

Und hier unsere Test-Spielregeln:
Wir melden uns nicht an oder geben uns zu erkennen. Wir zahlen selbst. Wir haben feste, vergleichbare Kriterien.

Und wenn Sie mögen, können Sie mitmachen. HIER finden Sie unser Testformular als pdf-Datei zum Ausdrucken, Mitnehmen, Ausfüllen und Einschicken (Anschrift im Impressum.) Wenn mindestens drei Lesertests zu einem Betrieb eingegangen sind, veröffentlichen wir das Ergebnis. Allerdings nur,  wenn uns Namen und Anschriften bekannt sind. Diese Daten behandeln wir streng vertraulich. Aber wir müssen uns und die Betriebe vor Fälschungen schützen.

 

   
© ALLROUNDER - Redaktionsgemeinschaft berlinreporter.org