Gestern hat sich der neue Bundestag konstituiert. Und damit gehen manche verdiente Parlamentarier. Auch der Grüne Christian Stöbele mit dem einzigen Direktmandat seiner Partei verabschiedet sich. Bei seinem letzten Wahlantritt 2013 hatte er uns freimütig aus seinem Leben erzählt.


In diesem ehemaligen Straßenbahn-Depot in Moabit - heute Classic Remise und einst lediglich Nutzer des Namens - hatte die Meilenwerk-Story einst begonnen.
Das Meilenwerk in Spandau wird es vorerst nicht geben. Die Trägergesellschaft hat Insolvenz angemeldet. Mehr...
Foto: oldtimerreporter.Haehnel

Kurz vor Weihnachten bereits hatte sich Fabian Schönheim vom 1. FC Union Berlin sein erstes Weihnachtsgeschenk abgeholt: Er durfte nach langen Wochen der Verletzung wieder auf der Ersatzbank Platz nehmen. Und dann auch noch mit einem Sieg in die Weihnachtstage gehen.
Seitdem sich Fabian Schönheim Anfang September eine schwierige Oberschenkelverletzung zugezogen hatte, war der hoch aufgeschossene kräftige Verteidiger in der Öffentlichkeit kaum präsent gewesen. Suchte man im Internet nach Schönheim, so fand man eher Mitteilungen über Herbert Schönheim aus Meddersheim. Der Mann aus der Nachbarschaft von Fabian Schönheims Geburtsort Rehborn gilt im Hunsrück als Kultschiedsrichter. Mitte November indes machte der Referee Schlagzeilen, weil er Spieler der SD Odenbach benachteiligt und beleidigt haben soll, was die Betroffenen veranlasste, das Spielfeld vor dem Schlusspfiff zu verlassen. Vielleicht erfuhr der nunmehr eiserne Unioner Schönheim beim Heimaturlaub mehr über den Skandal mit seinem Namensvetter.

Im 718 Seelen zählenden Dorf Rehborn nahm Fabians fußballbegeisterter Vater den Dreijährigen zum ersten Mal mit auf den Bolzplatz genommen hatte. Ab diesem Tag war der Ball dessen liebstes Spielzeug. „Mit vier Jahren bin ich in einen Verein eingetreten“, erzählt Schönheim. „Ich spiele jeden Tag Fußball. Es ist auch nötig, wenn man erfolgreich sein will. Einen Ball sollte man täglich am Fuß haben.“

Natürlich war es der FSV Rehborn, bei dem...

Die Classic Remise in Berlin-Moabit ist DAS Oldtimerzentrum schlechthin in der Stadt. Über das geplante Meilenwerk auf Eiswerder wird seit langem geredet.
Mit der Motorworld-Manufaktur neben der Freilichtbühne in Spandau soll es  aber das Klassikerzentrum der anderen Art geben. Hier wird jedenfalls schon angepackt. Ex-Meilenwerk-Mitstreiter Alexander Gregor und sein Team sind jedenfalls bisher auf Kurs.


Emissionslos, leise und vibrationsarm – so gestaltet sich die Fahrt in einem der vier Elektrobusse vom Typ Solaris Urbino 12 electric, mit denen demnächst der Betrieb der Berliner E-Bus-Linie 204 aufgenommen wird.

Heute haben die Projekt-Partner die neuen Fahrzeuge offiziell vorgestellt und auf eine erste Proberunde über den BVG-Betriebshof Indira-Gandhi-Straße eingeladen. Dort werden die Neulinge in  auch in Zukunft stationiert sein. Tagsüber jedoch werden sie...

   
© ALLROUNDER - Redaktionsgemeinschaft berlinreporter.org